logo

Ihre Frauenarztpraxis Petri, Niehüser & Otten

Fachärztinnen für Gynäkologie und Geburtshilfe in Köthen

Herzlich willkommen in der Frauenarztpraxis Dr. med. Annette Petri, Maja Niehüser und Angelika Otten – Ihren Fachärztinnen für Gynäkologie und Geburtshilfe in Köthen.

Wir sind Ihre verlässlichen Partnerinnen rund um Ihre Gesundheit - und das in allen Lebenszyklen der Frau. Dabei liegt uns ganz besonders die vertrauensvolle und kompetente Betreuung unserer Patientinnen am Herzen. Wir verstehen, wie wichtig es ist, sich in einer sensiblen medizinischen Umgebung wohlzufühlen.

Unsere langjährige Erfahrung und unser fachliches Können setzen wir ein, um Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu fördern – von der Jugend bis ins reifere Alter.

Mit unserem engagierten Team, kontinuierlicher Weiterbildung und dem Einsatz modernster medizinischer Technik bieten wir Ihnen eine umfassende gynäkologische Versorgung auf höchstem Niveau.

Darüber hinaus sind wir auch Ihre Ansprechpartner in Sachen Prävention, Vorsorge und Aufklärung. Dazu finden Sie auf unserer Webseite wertvolle Informationen zu verschiedenen Themen rund um die Gesundheit der Frau.

Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!

Unsere Leistungen

vorsorge

  • im Rahmen der Krebsfrüherkennungsuntersuchungen
  • zur Abklärung unklarer Befunde bei Krankheitsverdacht
  • im Rahmen der Kontrazeption (einschließlich der erforderlichen Ultraschalluntersuchungen) IUP, Spirale - Einlage
vorsorge

Die Schwangerschaft ist eine besondere Zeit im Leben jeder Frau verbunden mit intensiven körperlichen und emotionalen Erfahrungen. Sie freuen sich auf Ihr Baby und möchten alles dafür tun, dass ihr Kind gesund auf die Welt kommt. Durch den regelmäßigen Besuch der Vorsorgetermine wird kontinuierlich der Schwangerschaftsverlauf überwacht, Schwangerschaftsrisiken können schnell erkannt und behandelt werden.

vorsorge

  • klinische Untersuchungen der Brust
  • mammographische Untersuchungen (Röntgen)
  • Teilnahme als Befunder beim Mammographiescreening
  • sonographische Untersuchungen (Ultraschall)
vorsorge

Die Diagnose „Krebs“ ist ein großer Schock für die betroffene Patientin wie auch für Familie und Freunde. Die Aufgabe des betreuenden Frauenarztes besteht darin, die Patientin durch die Krankheit zu begleiten und erforderliche Maßnahmen wie weiterführende Diagnostik, Operation und eventuell notwendige Chemo- oder Strahlentherapien zu koordinieren und die medikamentöse Therapie sowie Rehabilitationsmaßnahmen zu organisieren.

Daneben stehen die psychische Betreuung und das Gespräch im Vordergrund. In der Zeit nach der Erkrankung findet eine intensive Nachsorge mit regelmäßigen Untersuchungen mehrmals jährlich statt. Dies ist notwendig um die laufende Behandlung zu überwachen, um Nebenwirkungen und Folgen der Therapie zu erkennen und den Heilungserfolg einzuschätzen.

vorsorge

Dysplasie bezeichnet eine oberflächliche Zellveränderung am Gebärmutterhals, was in einigen Fällen einer Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs entsprechen kann. Diese Vorstufen sind zu 100% heilbar und können sich zum Teil sogar von selbst zurückbilden. Andere schwerwiegende Vorstufen können sich zum Krebs weiterentwickeln und müssen daher therapiert werden. Die Entwicklung einer Krebsvorstufe bzw. eines Krebses aus einer Vorstufe braucht typischerweise Jahre, so dass in den meisten Fällen genug Zeit bleibt Dysplasien zu erkennen und individuell zu therapieren. Meistens liegt bei Dysplasien gleichzeitig eine HPV-Infektion vor.

vorsorge

Wann soll ich zum ersten Mal zum Frauenarzt?

Das Alter spielt dabei keine Rolle. Wenn Du das Bedürfnis hast, Fragen zu stellen im Bezug auf Deinen Körper, Sexualität, Verhütungsmethoden oder anderes, was Dich beschäftigt – dann kannst Du zu einem Frauenarzt oder einer Mädchensprechstunde gehen. Unbedingt solltest Du aus folgenden Gründen gehen:

  • Bei Problemen bei der Periode (z. B. zu stark, zu schwach, ganz besonders unregelmäßig oder besonders schmerzhaft)
  • Bei Juckreiz in der Scheide oder übelriechendem Ausfluss
  • Bei Pillenverschreibung oder wenn die Pille danach benötigt wird
  • Bei Schmerzen im Unterleib oder in der Brust
vorsorge

Die frühe Feindiagnostik (frühe FD) ist eine weiterführende differentialdiagnostische Ultraschalluntersuchung in der Frühschwangerschaft und dient der frühzeitigen Klärung des Gesundheitszustandes des Fetus (=Ungeborenen).

Im Ersttrimester sind alle wichtigen fetalen Organe angelegt, aber noch nicht funktionell ausdifferenziert, daher sprechen wir von Organanlagen. Bei der Ultraschalluntersuchung werden diese Organanlagen einschließlich der Ultraschall-Marker Nackentransparenz (NT), Nasenbein (NB) und Ductus venosus- beurteilt. Es können nur schwerwiegende Fehlbildungen nachgewiesen bzw. ausgeschlossen werden können, denn der Fetus misst zu diesem Zeitpunkt nur ca. 5-8 cm vom Scheitel bis zum Steiß.

vorsorge

  • Ultraschall des kleinen Beckens
  • Spezielle Untersuchungen in der Schwangerschaft
  • Lagekontrolle einer Spirale mittels Ultraschall
  • Spezielle Laboruntersuchungen
  • Erst-Trimester-Screening

Unser Ärztinnen

petri
Dr. med. Annette Petri

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

  • verheiratet, 2 Kinder
  • Studium an der MLU-Halle
  • 1981 Approbation
  • 1986 Facharzt
  • 1987 Promotion
  • 1991 Niederlassung
petri
Maja Niehüser

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

  • verheiratet, 2 Kinder
  • 2008 Abschluss Medizinstudium Universität Hl. Kyril und Metodius -Skopje, Nordmazedonien
  • 2008- 2013 Facharztausbildung - Universitätsklinikum Skopje, Nordmazedonien
  • 2013 Approbation - Magdeburg
  • 2016 Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Helios Klinik Köthen
  • 2017-2021 Funktionsoberärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe in Helios Klinik Köthen
  • 2022 Niederlassung
  • Fremdsprachenkenntnisse: Englisch, Kroatisch, Serbisch, Bulgarisch, Mazedonisch
petri
Angelika Otten

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

  • verheiratet, 2 Kinder
  • Studium an MLU-Halle
  • 2007 Approbation
  • 2017 Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • 2022 Niederlassung
  • Fremdsprachenkenntnisse: Englisch, Russisch, Ukrainisch

Unsere Schwestern

petri
Sabine Kummer
 

Krankenschwester

petri
Sandra Röse-Oberreich
 

Arzthelferin

petri
Kerstin Zornow
 

Arzthelferin

petri
Elisa-Marie Lüdicke
 

Arzthelferin

Unsere Hebamme

petri
Susann Kaspersky
Beruflicher Werdegang
  • 2000-2003 Ausbildung an der Martin Luther-Universität
  • 2003-2012 Hebamme im Carl-von-Basedow Klinikum
  • 2012-2016 Hebamme im Städtischen Klinikum Dessau
  • 2016-2022 Hebamme in der Helios Klinik Köthen
  • seit 2024 nebenberuflich freiberuflich tätig
  • seit 2015 Teammitglied der Hebammenpraxis Kinderzauber
  • seit 2022 Schwangeren-Betreuung als freiberufliche Hebamme in der Frauenarztpraxis Petri, Niehüser & Otten
  • Auf Wunsch übernehme ich auch gerne die Wochenbett-Betreuung und verschiedene Kurse
Zusatzausbildung
  • 2005-2007 Klassische Homöopathie
  • 2008-2010 Akupunktur-Ausbildung
  • 2016-2018 Ausbildung zur zertifizierten, anthroposophische Hebamme
  • 2019 Weiterbildung Kinesiotape

Kontakt

Die Anschrift

Aribertstraße 34
06366 Köthen

Telefonnummer

Tel: (0 34 96) 21 33 64

Telefax: (0 34 96) 21 25 28

Email

Sprechzeiten

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Dr. med. Annette Petri 8:00 - 13:00 15:00 -19:00 8:00 - 12:00 8:00 - 13:00 8:00 - 12:00
14:00 - 16:00
Maja Niehüser ------ 8:00 -13:00
15:00 -18:00
13:00 - 18:00 8:00 -13:00
14:00 -16:00
8:00 -13:00
Angelika Otten 8:00 -13:00
15:00 -18:00
8:00 - 13:00 8:00 -13:00
14:00 -16:00
13.30:00 - 18:00 ------
Dr. med. Annette Petri Maja Niehüser Angelika Otten
Mo 8:00 - 13:00 ------ 8:00 -13:00
15:00 -18:00
Di 15:00 -19:00 8:00 -13:00
15:00 -18:00
8:00 - 13:00
Mi 8:00 - 12:00 13:00 - 18:00 8:00 -13:00
14:00 -16:00
Do 8:00 - 13:00 8:00 -13:00
14:00 -16:00
13.30:00 - 18:00
Fr 8:00 - 12:00
14:00 - 16:00
8:00 -13:00 ------
Mittwoch 14-18.30 Uhr Sprechstunde in Gröbzig Bernburger Str. 1, 06388 Gröbzig